Hausdurchsuchung

Neckarsteinach: Polizei findet kiloweise Drogen

In der Wohnung eines mutmaßlichen Dealers finden Polizeibeamte in Neckarsteinach (Südhessen) Cannabispflanzen und andere Drogen.

Kiloweise Drogen und Diebesgut im Wert von etwa 22 000 Euro hat die Polizei bei einer Hausdurchsuchung in Südhessen gefunden. Ein 53 Jahre alter Mann habe in einem Zimmer des Hauses in Neckarsteinach (Kreis Bergstraße) Cannabispflanzen angebaut, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Mann soll auch selbst mit Drogen handeln. Bei der Durchsuchung am vergangenen Mittwoch (13. Februar) stellten die Beamten mehr als ein Kilogramm Marihuana, elf Ecstasy-Tabletten, mehrere Gramm Haschisch sowie psychoaktive Pilze und eine Schreckschusspistole samt Munition sicher. Der Fund habe einen Verkaufswert von rund 15 000 Euro, hieß es weiter.

Auf die Spur des Mannes kam die Polizei nach eigenen Angaben über die Ermittlungen zu einem Supermarkt-Diebstahl. Der 22-jährige Tatverdächtige gab an, von dem 53-Jährigen Drogen gekauft zu haben. Die Polizei vermutet, dass er diese zum Teil mit dem Diebesgut bezahlt hat. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Beamten Waren, die möglicherweise aus dem Supermarkt stammen. (dpa/lhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare