+
Wolken über dem Westhafen Tower: In den nächsten Tagen wird es stürmisch in Hessen.

Wetter in Hessen

Nächster Herbststurm steht bevor

  • schließen

Regen und stürmischer Wind: In den nächsten Tagen wird's in Hessen ungemütlich.

Der goldene Oktober ist wohl erst einmal vorbei: Der nächste große Herbststurm steht Deutschland bevor. Betroffen ist auch Hessen. Doch hauptsächlich trifft es den Nordosten Deutschlands.

Schon am Dienstag drohen vor allem auf den Nordfriesischen Inseln orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometern pro Stunde, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD). An der Küste und in den Mittelgebirgen bläst der Wind mit einer Stärke von 8 bis 9. Dabei gehen die Temperaturen zurück auf Werte zwischen 9 und 14 Grad. Auch in Hessen wird es voraussichtlich regnen, dazu bläst stellenweise ein stürmischer Westwind.

Am Mittwoch regnet es in vielen Landesteilen, dazu wird es – besonders im Norden und Osten - sehr windig mit einzelnen starken Böen. Am Nachmittag können die Niederschläge dann im Nordosten etwas nachlassen. An den Alpen jedoch erwartet der Deutsche Wetterdienst den ganzen Tag über Dauerregen und stürmischen Wind. Die Schneefallgrenze fällt auf 1500 Meter. In Hessen trüben dichte Wolkenfelder die Aussichten und es kann immer wieder regnen.  

Am Donnerstag wird's wieder besser 

Ursache ist das Tiefdruckgebiet „Sieglinde“, das bei Island entstanden ist. Es zieht im Laufe der Woche nach Südskandinavien und zum Baltikum. „Dabei bringt es eine recht stramme Nordwestströmung mit“, teilte eine Meteorologin des DWD mit.

Am Donnerstag ist das stürmische Wetter durchgezogen. In Hessen gibt es dann einen Wechsel aus Sonne und Wolken, nur gelegentlich fallen noch ein paar Regentropfen. Die Temperaturen steigen auf rund 17 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare