+
Schnee  

Wetter

Meist trocken in Hessen

Mit jedem Tag wird es etwas milder in Hessen. Das mag Kälte-Hasser freuen - doch Ski-Fans kommen nicht mehr überall auf ihre Kosten.

In Hessen wird es in der kommenden Woche nach und nach milder. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte, ist der Montag ist bei Temperaturen von zwei bis vier Grad zwar bewölkt, aber meist niederschlagsfrei. In der Nacht zum Dienstag kann es bei Schneeregen und Regen und minus drei Grad im Norden und Nordwesten Hessens glatt werden.

Am Dienstag steigen die Temperaturen dann auf bis zu fünf Grad und es bleibt meist trocken. Im Tagesverlauf kann die Wolkendecke zunehmend aufreißen. Am Mittwoch reißt die Wolkendecke nur im Südosten auf. Die Meteorologen rechnen mit zwei bis fünf Grad und trockenem Wetter.

Die milderen Temperaturen machten Ski-Fans in Südhessen am Wochenende bereits teils einen Strich durch die Rechnung. Im Skigebiet Beerfelden im Odenwald war die Piste am Wochenende wegen starken Tauwetters nicht befahrbar - nur das Rodeln war möglich, wie der Betreiber im Internet schrieb.

Bessere Karten hatten Skifahrer am anderen Ende Hessens, wo im Skigebiet Willingen 17 Pisten geöffnet waren. Der Betreiber informierte auf seiner Internetseite über "sehr gute Wintersportmöglichkeiten", bei denen es auch bleiben werde. Die Schneehöhe lag am Samstag bei rund 50 Zentimetern und am Sonntag bei rund 55 Zentimetern. Auf der Wasserkuppe lagen am Samstag sogar bis zu 70 Zentimeter Schnee. Auch hier versprach der Betreiber "sehr gute Pistenverhältnisse". (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare