Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr

Mehrfamilienhaus evakuiert

In einem Mehrfamilienhaus in Darmstadt detoniert durch ein Feuer eine Gasflasche. Einsatzkräfte bringen die Bewohner in Sicherheit.

Nach der Explosion einer Gasflasche ist in Darmstadt ein Mehrfamilienhaus evakuiert worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich am Montagabend in einem verschlossenen Lagerraum wohl ein Feuer entzündet und die Gasflasche zur Detonation gebracht. Angaben der Feuerwehr zufolge mussten die Bewohner von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Eine Flucht durch das Treppenhaus sei wegen der Rauchentwicklung nicht möglich gewesen, hieß es. Eine Person sei über eine Leiter gerettet worden, zwei pflegebedürftige Menschen wurden demnach von den Einsatzkräften in ihren Wohnungen betreut. Die übrigen Bewohner konnten laut Polizei nach Abschluss der Löscharbeiten nach etwa einer Stunde wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass der Brand von einem technischen Defekt ausgelöst wurde. Das Feuer habe unter anderem Fahrräder und Rollstühle zerstört. Nach ersten Schätzungen liege der Schaden wohl im niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare