+
Autos stauen sich auf einer Autobahn.

Wiesbaden

Mehr Verkehr am Wochenende vor Weihnachten

Zum Start der Weihnachtsferien dürfte es auf Hessens Autobahnen eng werden. Wie Hessen Mobil am Mittwoch mitteilte, muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Hauptreiserouten gerechnet werden. Das gelte etwa für kommenden Freitag, „an dem Berufspendler und Reisende im Ballungsraum Rhein-Main aufeinandertreffen“.

Zum Start der Weihnachtsferien dürfte es auf Hessens Autobahnen eng werden. Wie Hessen Mobil am Mittwoch mitteilte, muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Hauptreiserouten gerechnet werden. Das gelte etwa für kommenden Freitag, „an dem Berufspendler und Reisende im Ballungsraum Rhein-Main aufeinandertreffen“.

Am Samstag sind zwar die Pendler von der Straße. Dafür nimmt aber der Reiseverkehr zu. Auf den Straßen in den Ballungsgebieten dürfte es an diesem Tag voll werden, schätzen die Fachleute. Der Autoclub ADAC nennt in seiner Stauprognose die Autobahn 3, die unter anderem durch das Rhein-Main-Gebiet führt. Mit einer hohen Verkehrsdichte rechnet der ADAC auch auf der Autobahn 5 beim Hattenbacher Dreieck und auf der A 7 bei Kassel.

An Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag (Montag und Dienstag) werde es dann voraussichtlich wieder ruhiger auf Hessens Straßen, teilte Hessen Mobil weiter mit. Im Laufe des zweiten Weihnachtsfeiertags dürfte der Rückreiseverkehr ins Rollen kommen. Die Behörde geht davon aus, dass sich der Verkehr auf den hessischen Fernstraßen während der Ferien entspannt. Mit erhöhter Staugefahr rechne man erst wieder an beiden Reisewochenenden vom 5. und 6. Januar sowie am 12. und 13. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare