+
Jan Schmitz (Ton- und Lichttechnik) Dieter Stein (Vors. Kulturinitiative Open World e.V.) (v.l.) in der Open-World-Konzerthalle.

Investition

Mehr Technik für mehr Kultur in Rodgau

  • schließen

Insgesamt 64 Leuchten und Scheinwerfer sorgen nun für optimales Licht, aber auch für Spezialeffekte.

Die Rodgauer Kulturinitiative Open World hat sich auf breitere Füße gestellt: Künftig werden in der Open-World-Halle im Stadtteil Jügesheim nicht nur Bands aus der heimischem Musikszene spielen, sondern auch Ausstellungen, Lichtbildvorträge und Theateraufführungen können dort im wahren Sinne des Wortes über die Bühne gehen. 

Für das erweiterte Kulturkonzept hat der Verein die Beleuchtung in der 130 Quadratmeter großen ehemaligen Schreinerei ergänzt und technisch auf Vordermann gebracht. Insgesamt 64 Leuchten und Scheinwerfer sorgen nun für optimales Licht, aber auch für Spezialeffekte. 12 000 Euro wurden investiert, sagte Vorsitzender Dieter Stein (r.) – Geld, das aus der Stiftung Sylvia Stein kam. 

Wer lernen will, ein Mischpult zu steuern, kann sich an Techniker Jan Schmitz (l.) wenden, der im Rahmen des Wochenausklangs jeden ersten Freitag im Monat ab 18 Uhr Licht- und Tonschulungen anbietet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare