+

Mit 50 Mbit durch das Main-Kinzig-Tal

Unser Medienkonsum hat sich stark verändert. Er findet heute vor allem Online statt. Dienste wie Netflix, Spotify und YouTube, aber auch das Fernsehen über das Internet (IP-TV) benötigen bei guter Full HD-Auflösung eine schnelle Internetverbindung mit mindestens 25 Mbit/s – bei mehreren Personen im Haushalt besser mehr.

Andernfalls bleibt der Streaming-Spaß auf der Strecke. Doch gerade in ländlichen Gemeinden sieht es mit Breitbandinternet nicht immer rosig aus.Anders ist es im Main-Kinzig-Kreis: Ein Bürgernetz durchzieht die Region und ermöglicht Highspeed-Internet auf Glasfaserbasis mit bis zu 50 Mbit/s für alle 29 Städte und Gemeinden. Die Glasfaser-Infrastruktur stellt dabei die derzeit fortschrittlichste und zukunftssicherste Internet-Technologie für einen enorm wachsenden Breitbandbedarf dar.

Mit bis zu 50 Mbit/s im Main-Kinzig-Tal surfen:

M-net und die Breitband Main-Kinzig GmbH bieten mit dem Bürgernetz Highspeed-Internet auf Glasfaserbasis für alle 29 Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises.
→ Jetzt Verfügbarkeit an deinem Wohnort prüfen

Datenverkehr nimmt zu

Ein schneller Internetzugang gehört heute zur Daseinsvorsorge, ähnlich wie Strom oder Wasser. Unser Leben findet zunehmend digital statt. Doch was passiert heutzutage eigentlich so im Internet? Zum Beispiel in 60 Sekunden? Ein genauer Blick auf die Details macht schnell deutlich: Die Zahlen, um die es hier geht, sind kaum vorstellbar. In nur einer Minute werden weltweit 38 Millionen Nachrichten über WhatsApp versendet, über 4 Millionen Videos auf YouTube abgespielt und 3,8 Millionen Suchanfragen auf Google abgeschickt. Insgesamt bewegen sich laut dem Statistik-Portal Statista jede Minute mehr als 3,4 Millionen Gigabyte Daten durchs Netz. 

Videoinhalte beherrschen das Internet

Prognosen zu Folge werden im Jahr 2020 Videoinhalte bereits 80 Prozent des deutschen Internet-Traffics ausmachen. Doch egal ob über IP-TV oder per Video-on-Demand-Angebot von Netflix, Amazon Video und Co. – hohe Auflösungen in Form von Full HD (1080p) oder Ultra HD (4K) erzeugen schnell Datenströme zwischen 5 und 25 Mbit/s. Um den Film oder die Serie ohne nervige Ladezeiten genießen zu können, benötigt es viel Internetbandbreite sowie eine stabile Leitung. Dies gelingt vor allem durch zukunftssichere Übertragungstechnologien wie die Glasfaser. Doch wenn der freie Markt keine Lösung anbietet, muss es der Kreis eben selber richten.

Highspeed-Internet im Main-Kinzig-Kreis: Das besondere ist die Glasfaser

Auf dem freien Markt hatte sich europaweit kein Unternehmen finden lassen, das den Main-Kinzig-Kreis mit einem Leitungsnetz für Highspeed-Internet hätte versorgen können. Mit seiner Breitband Main-Kinzig GmbH nahm der Kreis deshalb die Versorgung seiner Bürger und der heimischen Wirtschaft selbst in die Hand. Erschaffen wurde ein Glasfasernetz von rund 650 Kilometern quer durch das Main-Kinzig-Tal. 

Dabei wurden alle 29 Städte und Gemeinden – von Dörnigheim bei Hanau bis rüber nach Schlüchtern – an die schnelle Datenleitung angeschlossen. Wichtig dabei war auch ein zuverlässiges und erfahrenes Telekommunikationsunternehmen, das das Netz betreibt und den Bewohnern und Unternehmen im Kreis schnelle Internetdienste anbietet. Fündig wurde der MKK bei M-net. Das Unternehmen kommt aus München und bietet überall in der Region schnelle Internetzugänge mit Downloadraten von 25 Mbit/s und 50 Mbit/s an. Ist man – beispielsweise als Gewerbekunde – auf mehr Speed angewiesen, ist auch das realisierbar, wie das Beispiel Kinzig-Valley in Gelnhausen zeigt. Das Netz von M-net wurde kürzlich zum dritten Mal in Folge Testsieger beim bundesweiten Festnetztest der Fachzeitschrift connect. Das Unternehmen tritt auch als starker Partner für die Region in Erscheinung. So unterstützt der Internet-, Telefon und TV-Anbieter das Radlerfest Kinzigtal-Total und hat bereits über 100 Fuß- und Handballvereine aus dem Main-Kinzig-Kreis mit Trikotsätzen ausgestattet, wie zum Beispiel die C-Junioren der JSG Kinzigtal.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.m-net.de/mkk
https://www.breitband-mkk.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare