Kriminalität

Mann gezielt angefahren

Ein 65-Jähriger soll am Samstag in Dautphetal   gezielt auf einen 39-Jährigen zugefahren sein und ihn erfasst haben.

Ein 65-Jähriger soll in Mittelhessen absichtlich einen anderen Mann mit seinem Wagen angefahren und schwer verletzt haben. Er sitze nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Marburg mit. 

Der 65-Jährige soll am Samstag in Dautphetal (Kreis Marburg-Biedenkopf) gezielt auf den 39-Jährigen zugefahren sein und ihn erfasst haben. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Verdächtige floh nach der Tat und wurde kurz darauf in seiner Wohnung festgenommen.

Beide Männer sind Bekannte und türkische Staatsangehörige, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Hintergründe für die Tat seien noch unklar und die Ermittlungen sehr umfangreich. Die Ermittler schalteten einen Kfz-Sachverständigen, der die Fahrt des 65-Jährigen rekonstruieren soll. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Marburg zu melden. (dpa)

Kommentare