Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bäume im Wald (Symbolfoto).
+
Bäume im Wald (Symbolfoto).

Unglück

Mann bei Forstarbeiten tödlich verunglückt

Ein Mann geht in den Wald zwischen Bromskirchen und Diedenshausen um Sturmschäden zu beseitigen. Als er nicht nach Hause kommt, suchen ihn seine Angehörigen und finden ihn tot im Wald.

Ein Mann ist in Nordhessen bei Forstarbeiten tödlich verunglückt. Es sei von einem tragischen Unfall auszugehen, teilte die Polizei in Korbach am Mittwoch mit.

Der 58-Jährige war am Montag alleine in den Wald zwischen Bromskirchen und Diedenshausen gefahren (Kreis Waldeck-Frankenberg), um Sturmschäden zu beheben.

Als er am Abend noch nicht zu Hause war, suchten seine Angehörigen nach ihm und fanden den Mann tot im Wald. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare