Kriminalität

Mann bewirft Polizist bei Kontrolle in Wiesbaden mit Münzen

Ungewöhnlicher Abwehrversuch: Ein 36 Jahre alter Mann hat einen Polizisten bei einer Kontrolle in Wiesbaden mit Münzen beworfen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte eine Streife die Gruppe, zu der auch der 36-Jährige gehörte, am späten Mittwochabend kontrollieren. Der Mann habe daraufhin in seine Hosentasche gegriffen, eine Handvoll Kleingeld aus herausgezogen und auf den Polizisten geworfen. Dabei habe er, so hieß es, auf den Kopf des Beamten gezielten, diesen aber verfehlt.

Die Polizei nahm den Mann den Angaben zufolge vorläufig fest. Er musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Den Münzwerfer erwartet nun eine Anzeige. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare