+
Die Witzenhäuser Kirschkönigin winkt in einem geschmückten Boot auf der Werra.

Königinnentag

Majestäten geben sich die Ehre

Veranstalter ist alle drei Jahre  die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen, die gemeinsam mit den ehrenamtlich tätigen Königinnen für Deutschlands Regionen und ihre Produkte  wirbt.

Majestäten und Repräsentantinnen aus 14 Bundesländern sowie Österreich und Italien gaben sich   in Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis) die Ehre. Auf dem Programm standen beim 7. Deutschen Königinnentag - bei dem auch einige Könige dabei waren - unter anderem die Deutschen Meisterschaften im Kirschstein-Weitspucken der Kinder sowie die größte königliche Autogrammstunde der Welt. Am Samstag machten Regenschauer dem bunten Treiben allerdings einen kleinen Strich durch die Rechnung: Die kostümierten Majestäten mussten ihre Kleider teilweise mit Regenbekleidung schützen, das Kinder-Karussell blieb leer.

Auf der Bühne in der Innenstadt wurde dennoch die neue Witzenhäuser Kirschenkönigin gekrönt. Zuvor waren die Königinnen über die Werra geschippert und vom Anleger aus zum Marktplatz gezogen. Auf der "Königlichen Meile" in der Innenstadt konnten sich Besucher an allen  Veranstaltungstagen über regionale Spezialitäten aus allen Teilen Deutschlands informieren.

Veranstaltet wird der Königinnentag alle drei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen, einem Zusammenschluss von 140 Landkreisen, Städten, Gemeinden, Verbänden, Vereinen und Firmen, der gemeinsam mit den ehrenamtlich tätigen Königinnen für Deutschlands Regionen und ihre Produkte wie Wein, Spargel oder Kirschen wirbt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare