Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofheim

Überfall auf Postfiliale

  • Kerstin Klamroth
    VonKerstin Klamroth
    schließen

Die lauten Schreie einer Angestellten alarmierten eine ihrer Kolleginnen. Die kam - und brachte ihren Hund mit. Damit hatten die Räuber nicht gerechnet.

Am Donnerstagmorgen hat ein bewaffneter Räuber die Postfiliale in der Rüdesheimer Straße in Wallau überfallen, während sein Komplize Schmiere stand. Die beiden Männer flüchteten jedoch nach Angaben der Polizei ohne Beute.

Es war 9.10 Uhr, als der vermummte Dieb die Filiale betrat. Er bedrohte die 54-jährige Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, den Tresor zu öffnen. Doch die Frau schrie laut und alarmierte dadurch eine weitere Mitarbeiterin, die ihr mit ihrem Hund zu Hilfe kam. Das Tier war wohl verantwortlich dafür, dass die mit schwarzer Mütze und schwarzem Schal maskierten Räuber die Flucht mit einem schwarzen Audi ergriffen. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Diebe bisher nicht gefunden werden.

Die Männer sollen nach Angaben der Zeugen 30 bis 35 Jahre alt sein, einer soll eine schwarze Umhängetasche mit sich geführt haben. Die Polizei Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 /20790 entgegen. kek

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare