Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Therme ohne Geld

Insolvenz beantragt

Bad Soden. Gegen die Sodenia Management GmbH ist in der vergagenen Woche das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Nun könne auch die Stadt ihre Forderungen in Höhe von rund 400-000 Euro geltend machen, sagte Bürgermeister Norbert Altenkamp (CDU) der Frankfurter Rundschau. Viel Hoffnung, dass bei den ehemaligen koreanischen Betreibern des Thermalsolebades noch Geld zu holen ist, hat der Verwaltungschef allerdings nicht. Die defizitäre Therme musste im Januar schließen. Weil Rechnungen über Monate nicht beglichen wurden, hatte die Süwag den Strom abgestellt. (aro )

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare