Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kriminalität

Tankstelle in Bad Soden überfallen

  • VonJürgen Streicher
    schließen

Unbekannte Täter erbeuten Zigaretten im Wert von 14.000 Euro.

Drei maskierte Räuber haben am Freitagabend eine knappe halbe Stunde vor Mitternacht den zu diesem Zeitpunkt einzigen Mitarbeiter einer Esso-Tankstelle an der Königsteiner Straße überfallen. Die Männer hatten den Zeitpunkt abgepasst, als der Tankstellenmitarbeiter die Eingangstüre für die Nacht abschließen wollte.

Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, stürmten die drei Maskierten in den Verkaufsraum, bedrohten dort den Tankwart mit einem Teleskopschlagstock und forderten ihn auf, die Kasse zu öffnen. Daraus entnahmen sie rund 250 Euro Bargeld.

Hauptsächlich aber hatten die unbekannten Täter es auf die hinter der Verkaufstheke gelagerten Zigaretten abgesehen, wie die Polizei weiter berichtete. In einem Bettlaken und einem Mülleimer transportierten die Räuber ihr Stehlgut ab, – rund 120 Stangen Zigaretten und 1200 lose Zigarettenpäckchen im Gesamtwert von etwa 14 000 Euro.

Den Tankstellen-Mitarbeiter fesselten die Täter in dessen Büro mit Klebeband an einen Stuhl. Aus der misslichen Lage konnte dieser sich jedoch selbst befreien und von der Nachbartankstelle aus die Polizei alarmieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare