Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Geschenke sind ausgepackt und nicht immer hat der Inhalt Freude bereitet.
+
Die Geschenke sind ausgepackt und nicht immer hat der Inhalt Freude bereitet.

Hofheim

Tafel versteigert ungeliebte Geschenke

  • Torsten Weigelt
    VonTorsten Weigelt
    schließen

Wer an Heiligabend Geschenke erhalten hat, die er nicht unbedingt benötigt, kann diese im Rahmen des Eiszauberfest in Hofheim zu Gunsten der Tafel versteigern lassen.

Lichtartisten, der Hessische Lattl-Cup und ein Gospel Jamboree – am kommenden Sonntag, 28. Dezember, feiert das Hofheimer Eiszauberfest Premiere. Rund um den Kellereiplatz bietet der Gewerbeverein Industrie, Handel, Handwerk (IHH) zahlreiche Aktivitäten an, die möglichst viele Besucher in die Kreisstadt locken sollen.

Denn parallel zum Fest veranstalten die Hofheimer Geschäfte ab 13 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag. Einige Einzelhändler haben angekündigt, einen Teil des Umsatzes an diesem Tag für einen guten Zweck zu spenden. Dem dient auch eine Aktion der Hofheimer Tafel im Chinon-Center. Wer an Heiligabend Geschenke erhalten hat, die er nicht unbedingt benötigt, kann diese zwischen 13 und 19 Uhr an einem Stand im Foyer des Einkaufszentrums abgeben. Ab 17 Uhr werden dann die schönsten Geschenke zu Gunsten der Tafel versteigert. Was übrig bleibt, wird in den kommenden Tagen an bedürftige Familien verteilt. Ebenfalls im Chinon-Center wird der Radio-Sender „Antenne Frankfurt“ ein mobiles Studio aufbauen, aus dem er an diesem Nachmittag live auf Sendung geht.

Alle, die nach den Feiertagen Bewegung brauchen, können sich auf der Eisbahn auf dem Kellereiplatz tummeln. Dort gibt es nicht nur die Möglichkeit, auf dem glatten Geläuf seine Runden zu drehen. Wer möchte, kann auch beim Hessischen Lattl-Cup mitmachen. Dabei müssen die Teilnehmer mit dem Stiel eines Eisstocks am Ende der Bahn Latten mit verschiedenen Punkt-Werten treffen, die dann hochklappen. Auch hier werden die Antrittsgelder an eine soziale Einrichtung in Hofheim gespendet. Die Teilnehmer können Geschenkkarten gewinnen.

Außerdem werden zwei Lichtartisten in der Innenstadt unterwegs sein. Und unter dem Stichwort Gospel-Jamboree stimmen Sänger und Sängerinnen auf verschiedenen Plätzen der Stadt Gospel-Lieder an und wollen das Publikum zum Mitsingen animieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare