1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Sulzbach

Närrisches Publikum zurückhaltend

Erstellt:

Kommentare

Vorverkauf für Sitzungen schleppend

Sulzbach - Als nach den strikten Pandemie-Einschränkungen wieder gefeiert werden durfte, war der Ansturm groß. Zumindest bei Freiluftveranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt. Wenn es um Saalveranstaltungen geht, sind die Menschen aber offenbar noch zurückhaltend. Das betrifft nun auch die Organisatoren von Fastnacht-Veranstaltungen, sogar in der närrischen Hochburg Flörsheim, aber auch in Sulzbach.

Während vor vielen Jahren ab Mitternacht Menschen vor dem Bürgerhaus am Platz an der Linde anstanden, um im Vorverkauf gute Karten für die Kappensitzung in der mehr als 700 Zuschauer fassenden Eichwaldhalle zu bekommen, läuft der Vorverkauf für die beiden Narrenschauen der TSG Sulzbach am Freitag, 3. Februar, und am Samstag, 4. Februar, im mittlerweile neuen Standort Bürgerzentrum Frankfurter Hof schleppend.

Für rund 220 Besucher ist jeweils Platz, die Zahl der verkauften Karten liegt aber noch um einiges darunter. „Unser Ziel ist, dass zumindest die Zwei vorne steht“, sagt Abteilungsleiter Dieter Weindorf. Erhältlich sind Karten für 18 Euro bei Paulette Erbskorn per E-Mail an p.erbskorn@web.de oder per Whatsapp-Nachricht an 0 17 6 / 32 99 64 92. wm

Auch interessant

Kommentare