Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sulzbach

Jugend im Parlament

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Die Gemeinde will ein neues Gremium ins Leben rufen für die Altersspanne von 13 bis 17 Jahren. So sollen die Mitglieder demokratische Abläufe kennenlernen.

Seit vielen Jahren gibt es in Sulzbach ein Kinder- und Schülerparlament, in das Schüler der dritten und vierten Grundschulklassen sowie der fünften und sechsten Klassen der weiterführenden Schulen Vertreter entsenden.

Nun will die Gemeinde ein weiteres Gremium für die Altersklasse von 13 bis 17 Jahren gründen. Ziel dieses Jugendparlamentes ist es, jungen Menschen eine Möglichkeit zu geben, sich weiterhin für die Gleichaltrigen einzusetzen, die demokratischen und parlamentarischen Abläufe kennenzulernen und auch das Interesse für die politische Arbeit zu wecken.

Ehemalige Mitglieder des Schülerparlamentes werden angeschrieben; gleichzeitig erfolgt ein Aushang in den weiterführenden Schulen und im Jugendhaus.

Jugendliche können sich aber auch per E-Mail an info@sulzbach-taunus.de unter dem Stichwort „Jugendparlament“ anmelden. Diese Rückmeldung muss bis zum 15. April erfolgen. Dabei müssen Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und die ab Herbst 2018 besuchte Schule angegeben werden.

Sobald eine ausreichende Anzahl von Anmeldungen eingegangen ist, wird die Stadt zu einer Informationsveranstaltung einladen.

Die erste Sitzung soll mit Beginn des neuen Schuljahres voraussichtlich im August oder September stattfinden. Danach ist geplant, im Zwei-Monats-Turnus weiterzumachen. Auch bei aktuellem Bedarf kann jederzeit eine Sitzung einberufen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare