1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Sulzbach

Die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt steigt

Erstellt:

Kommentare

Adventskränze werden auch verkauft. nietner
Adventskränze werden auch verkauft. nietner © Hans Nietner

25 Standbetreiber präsentieren ihre Angebote / Gemeinde bittet, eigene Becher und Tassen mitzubringen

Sulzbach - Wenn am Samstag, 26. November, um 11 Uhr die Glocken der evangelischen Kirche den 43. Weihnachtsmarkt einläuten, dann ist das für viele Sulzbacher und Gäste von außerhalb ein ganz besonderes Geläute. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause kann das Traditionsfest endlich wieder gefeiert werden. Mehrere 1000 Besucher werden von 11 bis 20 Uhr zu Glühwein, kulinarischen Leckereien, zum Kauf von Geschenken und einem vorweihnachtlichen Programm auf dem Platz an der Linde erwartet.

„Es herrscht Vorfreude und gespannte Erwartung“, sagt die Vorsitzende des Vereinsrings, Ilona Schiller, die sich freut, dass sich 25 Vereine und Institutionen auf dem Platz an der Linde präsentieren. Drei sind im Vergleich zum letzten Mal weggefallen, vier neue sind hinzugekommen. Erstmals dabei sind der Förderkreis der Kindertagesstätte „Waldnest“, und die neu gegründete Angelsportgemeinschaft, die geräucherte Forellen anbietet.

Ilona Schiller spricht von einer größeren Vielfalt des Angebotes von Speisen als in den vergangenen Jahren. Die Kleingärtner verkaufen zum Beispiel Wildschwein-Bratwurst, der Country- und Westernclub bietet Hotdogs an. Dazu kommen diesmal gegrillter Mais, Popcorn, Schnitzelbrötchen und verschiedene Suppen und das bekannte klassische Angebot wie Grillwurst und Kartoffelpuffer. Umwelt- und Klimaschutz spielen eine große Rolle. „Plastik frei - eigene Tasse oder Becher dabei“ heißt das Motto. Diese Forderung unterstützt auch die Gemeinde, die in einer Mitteilung darauf hinweist, dass Wegwerfbecher vom Weihnachtsmarkt verbannt und eigene Gefäße mitgebracht werden sollen. Die Gemeinde ist Veranstalter des vorweihnachtlichen Spektakels, der Vereinsring der Ausrichter.

Die Vereinsringvorsitzende Ilona Schiller freut sich, dass sich um 16.30 Uhr im Jahr des 150-jährigen Jubiläums der Chor der Sulzbacher Sängervereinigung mit Weihnachtsliedern präsentiert. Um 11.05 Uhr eröffnen Bürgermeister Elmar Bociek, Vereinsringchefin Ilona Schiller und Käsfraa Marianne I. das Treiben. Um 11, um 14.45, 16.30 und 17.30 Uhr dreht der Nikolaus seine Runden über den Festplatz.

Um 15 Uhr gibt es Weihnachtsgrüße, gesungen von Kindern der katholischen Kindertagesstätte. Weihnachtliches senden um 15.30 Uhr Kinder der Kita „Waldnest“. Und um 16.30 Uhr singt der Chor der Sängervereinigung.

Um 17.15 Uhr musiziert der Mandolinen-Verein in der evangelischen Kirche, um 18 Uhr spielt das Blasorchester St. Dionysus Kelkheim-Münster weihnachtliche Musik, und um 18.30 Uhr heißt es in der evangelischen Kirche „Adventslieder zum Mitsingen für Groß und Klein“.

Von 11 bis 18 Uhr fotografieren die Fotofreunde im kleinen Saal des Bürgerhauses im 1. Stock Kinder und Erwachsene auf einem historischen Schlitten vor einem winterlichen Hintergrund. Das Café „Kerzenschein“ im Saal der evangelischen Kirchengemeinde ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Kommentare