Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Main-Taunus

Spenden an mehr als 100 Vereine

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Geldsegen für zahlreiche Vereine: Die Sparkasse schüttet 175 000 Euro aus. Freuen dürfen sich mehr als 100 Vereine im Kreis.

Vertreter von über 100 Vereinen sind in dieser Woche zusammengekommen, um einen Geldregen in Empfang zu nehmen: 175 000 Euro hat die Taunus Sparkasse ausgeschüttet und an die Vereine überreicht.

„Vereine sind die wahren Orte der Integration. Sie verbinden Menschen miteinander und mit ihrer Heimat“, sagte Landrat Michael Cyriax (CDU) bei der Übergabe. Er dankte den Vereinen für ihr großes Engagement. „Sie haben hier in der Region ihre Wurzeln und tragen dazu bei, das Leben im und am Taunus so lebens- und liebenswert zu gestalten.“

Zu den mit Geld bedachten Vereinen zählen unter anderem der 1. FC Sulzbach, „Bürger helfen Bürger“ aus Flörsheim, der Burgverein Eppstein, der Familientreff Grünes Haus Hattersheim, der FV 1908 Neuenhain, der Hofheimer Fastnachtzug, die Mendelssohn-Gesellschaft Hofheim, die Sportgemeinschaft Oberliederbach, der Förderverein Fußball des SVH 07 Hochheim oder die „Wildpark-Retter“ Hofheim.

Auch aus dem benachbarten Hochtaunuskreis waren drei Vereine dabei und erhalten Spenden: der Förderverein Mendelssohn aus Oberursel, der Förderverein Opelzoo Kronberg und der TSC Fischbach aus Kronberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare