Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die acht Kastanien am unteren Marktplatz wurden gefällt. Bild: Stadt Schwalbach
+
Die acht Kastanien am unteren Marktplatz wurden gefällt.

Schwalbach

Bäume müssen weichen

  • Kerstin Klamroth
    vonKerstin Klamroth
    schließen

Der Umbau des unteren Makrtplatzes in Schwalbach beginnt im März. Bäume wurden bereits gefällt, doch neue Amberbäume sollen gepflanzt werden.

Sieben Kastanien sowie weitere Bäume sind am Dienstag am unteren Marktplatz gefällt worden. Sie müssen der Umgestaltung des unteren Marktplatzes weichen, der am 8. März beginnen soll. Schon Ende 2021 soll die Umgestaltung laut Stadtverwaltung abgeschlossen sein. Mit Kosten in Höhe von rund 1.5 Millionen Euro wird gerechnet.

Vom mittleren Marktplatz aus erreicht man den rund. 4 200 Quadratmeter großen unteren Platz künftig barrierefrei. Direkt an der Stadtbücherei verläuft eine Rampe mit sechs Prozent Neigung, unterbrochen von Zwischenpodesten. Ist die Höhenebene des Vorplatzes des „bunten Riesen“ erreicht, geht es von dort weiter auf den unteren Marktplatz. Die Neigung der bestehenden, aus dem Parkdeck führenden Rampe wird von derzeit 15 auf künftig neun Prozent reduziert.

Rollstuhlfahrer können vom unteren Marktplatz aus das Parkdeck und den Eingang des Bürgerhauses barrierefrei über die vorhandene Rotunde erreichen. Die hier vorhandenen Rampen werden durchgängig mit einer Neigung von sechs Prozent versehen und an den Zugang zum Parkdeck angeschlossen.

Der Brunnen weicht einem ebenerdigen Wasserspiel. Diese Fläche kann künftig auch für Veranstaltungen genutzt werden. Beim Blick Richtung „bunter Riese“ fällt die neue Ordnung und Staffelung der Flächen davor auf. Auf knapp 80 Zentimeter Höhe befindet sich ein Podest. Diese Fläche von ca. 300 Quadratmetern soll als Spielplatz und Treffpunkt dienen. Sie wird mit acht Amberbäumen bepflanzt und einem Spielgerät bestückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare