Hofheim

Schutz für Schulen im Main-Taunus-Kreis

Seit zehn Jahren kümmert sich ein Arbeitskreis um die Sicherheit an Schulen. Unter anderem wurde ein Farbleitsystem entwickelt, das Schülern, Lehrern und Rettungskräften im Krisenfall eine schnelle Orientierung ermöglicht.

Als im März 2009 ein 17-Jähriger in einer Schule in Winnenden 15 Menschen und zuletzt sich selbst getötet hat, regte der damalige Polizeidirektor Jürgen Moog an, die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Polizei zu verstärken und einen Arbeitskreis „Sicherheit an Schulen“ zu bilden. Seit nunmehr zehn Jahren kümmert sich der Arbeitskreis des Präventionsrates Main-Taunus um die Sicherheit an Schulen im Kreis.

Wolfgang Kollmeier (CDU), Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent, beschreibt den Arbeitskreis in einer Mitteilung als wichtiges Bindeglied zwischen Schulen, Polizei, Rettungskräften und Feuerwehr: „Durch die enge Zusammenarbeit bis hin zu gemeinsamen Veranstaltungen und Übungen sind unsere Schulen sicherer geworden.“

Dem Arbeitskreis gehören Vertreter des Kreises und der Polizei an, ebenso des Staatlichen Schulamts, mehrerer Schulen, der Eltern und des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe. Geleitet wird er von Jürgen Moog, der auch Geschäftsführer des Präventionsrates ist.

Der Arbeitskreis soll vor allem die Zusammenarbeit zwischen Schule und Polizei und die Vorbereitung auf Krisen verbessern. Dafür werden Krisenteams qualifiziert, Unterlagen für Notfälle zusammengestellt und Projekte erarbeitet, um die bauliche, technische und organisatorische Sicherheit an Schulen zu fördern. Unter anderem entwickelte der Arbeitskreis mit Unterstützung des Designers Dejan Pavlovic ein Farbleitsystem, das im Notfall Schülern, Lehrern und Einsatzkräften die Orientierung erleichtern und damit wertvolle Zeit sparen soll – vor allem bei sehr großen Schulgebäuden.

Bis auf die Lindenschule in Kriftel, bei der das Farbleitsystem laut Kreisverwaltung in Arbeit ist, sind alle Schulen im Kreis inzwischen mit dem Orientierungssystem ausgestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare