1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Sanieren und sparen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hofheim Baumesse setzt auf das Thema Energie

Ab Freitag zeigen 200 Aussteller im Ardek-Messecenter von Hofheim-Wallau, wie sie ihren Kunden beim Sanieren ihrer Häuser und Wohnungen und beim Einsparen von Energie helfen wollen. „Energiesparen und erneuerbare Energien sind nicht erst seit dem tragischen Reaktorunfall von Fukushima viel diskutierte Themen, sondern standen von Anfang an auf der Agenda der Baumesse“, sagt Hofheims Erster Stadtrat Wolfgang Echsner (CDU).

Die Messe erlebt von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. Oktober, ihre fünfte Auflage. Die Besucher erwarten nicht nur Stände und Info-Broschüren, sondern auch kostenlose Fachvorträge über staatliche Fördermittel bei umweltgerechtem Renovieren und den Energieausweis. Und für Eltern bieten die Veranstalter eine kostenlose Kinderbetreuung an.

Wer möchte, kann zudem an einem kostenlosen Kochkurs teilnehmen. Allerdings ist die Teilnehmerzahl für die vier Termine samstags und sonntags um 11 und 15 Uhr auf jeweils zehn begrenzt.

80 Prozent der Aussteller bei der 5. Hofheimer Baumesse stammen aus der Region. Erster Stadtrat Echsner sieht gerade die Kreisstadt beim Thema erneuerbare Energien gut aufgestellt.

Das zeige nicht nur die Sonnenstrom-Anlage auf dem Rathaus und die Auszeichnung der Stadt durch das europäische Green-Light-Programm 2007, sondern auch das Engagement der Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB), die viele ihrer Wohnungen schon energetisch saniert habe. Außerdem betreibe die HWB zwei Bürgersolaranlagen. (twe.)

Die Baumesse ist täglich von 10 bis 18 Uhr im Ardek-Messecenter, Robert-Bosch-Straße 9, geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro. Infos: www.baumesse.de

Auch interessant

Kommentare