Liederbach

Regionalbahn im 15-Minuten-Takt

  • Kerstin Klamroth
    vonKerstin Klamroth
    schließen

Volle Waggons, verärgerte Fahrgäste: Die Strecke der RB 12 muss ausgebaut werden. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund gibt jetzt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag.

Der Verkehrsdezernent des Main-Taunus-Kreises, Kreisbeigeordneter Johannes Baron (FDP), und der Geschäftsführer der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV), Roland Schmidt, haben die Strecke der RB 12 bereist und die Infrastruktur in Augenschein genommen, teilt die MTV mit.

Seit langem übersteigt die Nachfrage auf der Regionalbahnlinie RB 12 das Angebot. Auf Initiative der MTV verkehrt deswegen seit Dezember 2019 zusätzlich die Buslinie E 12 von Kelkheim über Liederbach nach Höchst zum Industriepark.

Mittlerweile hat der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eine Machbarkeitsstudie zur Einführung eines 15-Minuten-Taktes beauftragt. Hierzu muss im Liederbacher Abschnitt die Strecke zweigleisig ausgebaut werden. Johannes Baron sieht den Landkreis gut angeschlossen, bekräftigt aber: „Die Nachfrage auf der RB 12 wächst permanent, da muss auch die Infrastruktur ausgebaut werden. Unser gemeinsames Ziel ist der 15-Minuten-Takt, zumindest in der Hauptverkehrszeit.“

Roland Schmidt ist zuversichtlich, dass die Machbarkeitsstudie zu einem positiven Ergebnis kommt: „Die ‚Königsteiner Bahn‘ hat eine Erfolgsgeschichte, die wir fortsetzen wollen. Derzeit fahren noch viele Auto, deren Fahrer dann gerne umsteigen können, wenn die Kapazität stimmt.“ Auch auf Frankfurter Gebiet sollen Infrastrukturverbesserungen kommen. Zwei weitere Bahnstationen – „Nied“ und „Gallus“ – sind vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare