Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Main-Taunus

Preise für Ehrenamt

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Für herausragende Leistungen hat der Kreis zwölf Menschen und Vereine mit Förderpreisen in Höhe von jeweils 500 Euro ausgezeichnet.

Insgesamt zwölf Förderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro sind jetzt von Landrat Michael Cyriax und Kreistagsvorsitzendem Wolfgang Männer (beide CDU) vergeben worden.

Sonderpreise für herausragendes und langjähriges Engagement wurden verliehen an Gisela Steinert aus Sulzbach, die seit knapp 20 Jahren Parkinson hat und dennoch engagiert in Selbsthilfegruppen und Vereinen aktiv ist, an Reinhold Hofmann aus Liederbach, seit 1966 im Deutschen Roten Kreuz und seit 1995 Vorsitzender der Ortsvereinigung, sowie an Franz Parsch aus Eschborn, der seit Gründung des Kleintierzuchtvereins H254 Niederhöchstadt vor nunmehr 50 Jahren als dessen Vorsitzender fungiert.

Auch Förderpreise für die Kategorie „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Nachwuchsförderung und Brauchtumspflege“ wurden vergeben. Die Preisträger sind Petra Simon, die an den Gründungen der Minifeuerwehren Eddersheim und Hattersheim beteiligt war, Petra Krause aus Kelkheim, die sich seit 15 Jahren ehrenamtlich bei der TSG Münster engagiert, und Dieter Deyhle aus Kriftel, besser bekannt als „Mister Ferienspiele“, die er seit 21 Jahren mit organisiert.

Förderpreise in der Kategorie „Betreuung und Hilfe für Senioren“ gingen an den Verein Miteinander-Füreinander aus Eppstein, an „Bürger helfen Bürgern“ aus Flörsheim und an Ursula Schweikart aus Frankfurt, die aus Hattersheim stammt und sich aus dem Betreuten Wohnen heraus für die auf den Stationen lebenden pflegebedürftigen Bewohner einsetzt.

Für die Arbeit zur Integration wurden Hella Putze aus Liederbach, der Arbeitskreis Flüchtlinge „Willkommen in Kriftel“ und die Schwalbacher Flüchtlingshilfe ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare