1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Pferd von Lastwagen überrollt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Laster-Fahrer kann nicht rechtzeitig bremsen, als plötzlich ein Pferd vor ihm auf der Straße auftaucht. Jugendliche stehen unter Verdacht, das Tier freigelassen zu haben.

In der Nacht zum Donnerstag ist auf der Landesstraße 3005 bei einem Unfall ein Pferd getötet worden. Laut Polizei stießen ein Lastwagen und das reiterlose Pferd kurz vor der Limesspange zusammen.

Der 51 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock. An dem Lkw entstand Schaden von rund 13.000 Euro. Das Pferd stammte von einer nahe der Unfallstelle gelegenen Koppel. Eine Zeugin hatte mehrere grölende Jugendliche an der Koppel beobachtet und die Polizei verständigt, die einen heruntergedrückten Zaun und ein offenstehendes Tor vorfand.

Zwei Jugendliche konnten laut Polizei ausfindig gemacht werden. Es handle sich um einen 17-Jährigen aus Hofheim und einen 18-Jährigen aus Bad Soden. Ob sie das Tier von der Koppel gelassen hatten, stehe noch nicht fest. (rmu)

Auch interessant

Kommentare