1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Party auf Kellereiplatz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hofheim Gallusmarkt beginnt am Freitag

Der Hofheimer Gallusmarkt wirft seine Schatten voraus. Obwohl das große Innenstadt-Fest erst am Freitag beginnt, war die Elisabethenstraße gestern schon zwischen Chinon-Center und Rathaus für den Verkehr gesperrt.

Seit seinem Umbau steht der Kellereiplatz erstmals wieder als Vergnügungspark zur Verfügung. Und die Schausteller haben bereits begonnen, das Areal zwischen Einkaufszentrum und Kellerei mit Riesenrad, Autoscooter und „Kettenflieger“ zu bestücken.

Was den Autofahrer ärgert, freut den Fußgänger. „Die Markt-Gäste können so in aller Ruhe vom Kellereiplatz zum ebenfalls neu gestalteten Chinonplatz schlendern“, wirbt Erster Stadtrat Wolfgang Exner (CDU). Dort wartet ab Samstag die Dampfbahn-Gesellschaft Oberursel mit einer Mini-Eisenbahn auf kleine Fahrgäste.

Der Gallusmarkt, der an mittelalterliche Traditionen anknüpft, beginnt am Freitag, 14. Oktober, um 14 Uhr mit der Eröffnung des Vergnügungsparks und des Weindorfs auf dem Ludwig-Meidner-Platz. Am Samstag können die Besucher ab 10 Uhr zwischen Untertor und Burgstraße über einen Krammarkt schlendern. An 90 Ständen gibt es unter anderem Keramik, Kleidung und Gewürze zu kaufen. Der reguläre Wochenmarkt entfällt.

Eine Attraktion für Kinder ist der Streichelzoo von Cornelia und Mario Ziller auf dem Bornplatz. In der Hauptstraße baut der Gewerbeverein Industrie-Handel-Handwerk einen Bauern- und Kunsthandwerk-Markt auf. „Wir bieten ausschließlich selbst gefertigte Handwerksprodukte“, verspricht der Vorsitzende Peter Blumenberg. Ebenfalls in der Hauptstraße informiert der Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo über zwei Projekte in Burkina Faso.

Rabatt für Familien

Während der eigentliche Gallusmarkt nur am Wochenende stattfindet, bleibt der Vergnügungspark bis Dienstag um 22 Uhr geöffnet. Dann ist Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen.

Für die Autofahrer bedeutet das, dass sie bis einschließlich Mittwoch einen Schlenker durch die Rudolf-Mohr-Straße fahren müssen. Auch die beiden Bushaltestellen „Am Untertor“ und „Chinon Center“ werden während des Gallusmarktes nicht angefahren. Ersatz gibt es in der Pfarrgasse und am Busbahnhof. (twe.)

Auch interessant

Kommentare