Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Straßen

Die Stadt Kelkheim investiert 385 000 Euro

Bis zur Fertigstellung der Gebäude der Stadtmitte Nord in Kelkheim im November sollen auch die Straßen im Zentrum erneuert sein. Vor allem in der Frankenallee: Sie erhält eine 3,50 Meter breite begrünte Mittelinsel, die das Überqueren der Straße erleichtert. Ein 15 Meter langer Abschnitt der 60 Meter langen Mittelinsel wird mit einem Leitsystem für Sehbehinderte und speziell abgesenkten Bordsteinen ausgestattet, damit auch Rollstuhlfahrer und Blinde problemlos über die Straße gelangen. Auf beiden Straßenseiten wird der Gehweg neu gepflastert.

Auch die Hauptstraße bekommt ansehnliche Gehwege und einen neuen Straßenbelag. Zwei Zebrastreifen werden ebenfalls mit Leitelementen für Blinde versehen, Bordsteine werden abgesenkt. Die Frankfurter Straße ist bereits weitgehend erneuert: Nur die Zufahrt zur Tiefgarage ist noch nicht ganz fertig. Insgesamt investiert die Stadt dafür rund 385 000 Euro.

Schöner soll auch der Kreisel am Hauptfriedhof werden. Der provisorische Kreisverkehr soll im Frühjahr durch einen festen Kreisel für 26 000 Euro ersetzt werden. Die seit 2006 gesperrte Geschwenner Brücke wird für 45 000 Euro saniert und bekommt einen neuen Brückenbelag. jöh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare