Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofheim

Neue Leuchten in Altstadt

520 Altstadtleuchten wird die Syna GmbH im ersten Quartal auf LED umrüsten. Obwohl sich die Kosten auf 200.000 Euro belaufen, müssen die Anwohner nichts zahlen.

Die Umrüstung von rund 520 Altstadtleuchten auf LED im Hofheimer Stadtgebiet beginnt in dieser Woche. Mit den Arbeiten hat die Stadt Hofheim die Süwag-Netztochter Syna GmbH beauftragt. Das teilte die Stadt jetzt mit.

Los geht es voraussichtlich in Wallau, anschließend werden die Altstadtleuchten in Marxheim am Pfarrer-Klarmann-Platz, in Lorsbach und Hofheim umgerüstet. Wenn die Witterung es zulässt, sollen die Arbeiten im ersten Quartal des Jahres abgeschlossen werden.

Im Gegensatz zu vorher werden die Altstadtleuchten mit LED, die in der Lichtfarbe Warmweiß erstrahlen, dann die ganze Nacht an sein. „Der Erhalt der prägenden Altstadtleuchten ist uns bei der Umrüstung besonders wichtig“, erklärt Andreas Haus, Syna-Standortleiter in Hofheim.

Der Magistrat hatte am 30. September 2015 beschlossen, die Altstadtleuchten in Hofheim und den drei Stadtteilen auf LED umzurüsten.

Es werden 100 Antikleuchten, die sowohl in der Hofheimer Altstadt und in Lorsbach am Zimmerplatz / Altstadtkern stehen, von bisher 68 Watt und 110 Watt Natriumdampflampen auf LED mit 25 und 37 Watt umgerüstet.

Der zweite Typ Altstadtleuchte, der sowohl in der Hofheimer Kernstadt, in Marxheim und Wallau steht, wird von bisher 68 Watt auf eine 25 Watt umgerüstet.

Die Umrüstung wird rund 200 000 Euro kosten. Der Austausch wird die Anlieger nichts kosten. Vielmehr werden jährlich etwa 21 500 Euro Energiekosten und etwa 64 000 Kilogramm Kohlenstoffdioxid eingespart. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare