1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kostenloses Frühstück für Grundschüler +++ Info-Veranstaltung zur Bürgersolaranlage +++ Jugendliche sollen mitreden +++

Kostenloses Frühstück für Grundschüler

Hattersheim. Mit Hilfe eines Pilotprojekts soll die gesunde Ernährung von Schülern und damit ihre Leistungsfähigkeit gefördert werden. Auf Initiative der Hattersheimer-Hofheimer-Tafel, des Bundesverbandes Tafel und eines großen Lebensmittelunternehmens erhalten die Schüler der Hattersheimer Regenbogenschule vom 22. September an täglich kostenlos ein Brot und ein Getränk. Für die Verteilung der rund 220 Frühstückstüten werden freiwillige Helfer mit Führerschein gesucht. Die Ausgabe erfolgt Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 bis 10.30 Uhr. Interessierte Helfer melden sich unter der Telefonnummer 06190/935712. ( gf )

Info-Veranstaltung zur Bürgersolaranlage

Flörsheim. In Flörsheim fällt der Startschuss für das zweite Bürgersonnenkraftwerk. Auf dem Dach eines Betriebshofgebäudes neben dem Friedhof entsteht eine neue Anlage. Die Bürgersolaranlage ist das Eigentum von Bürgern, die gemeinsam umweltfreundliche Energie erzeugen wollen. Spätestens von November an soll die neue Anlage den täglichen Bedarf von sieben bis acht Haushalten ins Netz einspeisen. Das Projekt ist das zweite dieser Art in Flörsheim, eine Bürger-

solaranlage auf der Kita Sonnengarten ist seit wenigen Wochen in Betrieb. Für interessierte Bürger findet heute um 19 Uhr eine Info-Veranstaltung im Rathaus statt. (gf)

Jugendliche sollen mitreden

Bad Soden. Bad Soden soll jugendfreundlicher werden. Der Nachwuchs der Kurstadt will deshalb einen unbürokratischen Jugendbeirat gründen, der seine Belange vertritt und bei dem alle Jugendlichen mitmachen können. Das ist das Ergebnis des ersten Jugendtreffens, zu dem Bürgermeister Norbert Altenkamp (CDU), der Verein "Wir für Bad Soden" und das Jugendcafé-Team aufgerufen hatten. Einmal monatlich soll sich der Beirat zu Sitzungen treffen. Eingeladen ist jeweils auch der Bürgermeister oder ein anderer Vertreter der Stadt. Das erste Treffen soll am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr im Jugendcafé 8 stattfinden. (gf)

Auch interessant

Kommentare