Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichten

B 455 wird für Monate gesperrt +++ Kinder pflanzen einen Bergahorn +++ Hund tötet trächtiges Reh +++ Künstler entwerfen Wein-Etiketten

B 455 wird für Monate gesperrt

Eppstein/Kelkheim. Wegen der Fertigstellung des Radwegs zwischen Kelkheim-Fischbach und Eppstein wird die Bundesstraße 455 ab dem 4. Mai voll gesperrt. Die Bauarbeiten, bei denen die Fahrbahn verbreitert wird, sollen bis zu viereinhalb Monate dauern, wie die Ordnungsbehörde mitteilte. Die Umleitung wird ausgeschildert. Gegen die Sperrung regt sich in Eppstein und Lorsbach Widerstand. Aus Sicht des Amts für Straßen- und Verkehrswesen ist sie aber unvermeidbar.

Kinder pflanzen einen Bergahorn

Main-Taunus. Aus Anlass des Internationalen Tages des Baumes haben Schulkinder im Arboretum bei Eschborn einen Bergahorn gepflanzt. Er ist der Baum des Jahres 2009, kann bis zu 40 Meter hoch und mehr als 500 Jahre alt werden.

Hund tötet trächtiges Reh

Bad Soden. Am vergangenen Wochenende hat nach Rathausangaben ein freilaufender Hund am Sauerborn ein trächtiges Reh gerissen. Die Stadtverwaltung empfiehlt daher Hunde vor allem jetzt zum Schutz der Wildtiere anzuleinen, "weil im späten Frühling der Nachwuchs zur Welt kommt und wildernden Hunden schutzlos ausgeliefert ist".

Künstler entwerfen Wein-Etiketten

Hofheim. Ein Aushängeschild für den Wein aus dem städtischen Wingert am Diedenbergener Sonnenhang sucht dieKommune. Hofheimer Künstler sind aufgerufen ein Etikett für den Jahrgang 2008 zu gestalten. "Es gibt keine thematische Vorgabe, es soll lediglich im weiteren Sinn eine Beziehung zum Wein erkennbar sein", ruft die Stadt zum Wettbewerb auf. Teilnahmeschluss ist am 1. Juni. Die Ausschreibung kann im Internet unter www.hofhiem.de/theme/kultur/weinkultur herunter geladen werden. Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 06192 / 202 391.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare