Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Millionen für Investitionen

Kriftel Gemeinde hat Überschuss im Haushalt

Die größte Investition seiner Geschichte packt Kriftel im kommenden Jahr an. Für 5,5 Millionen Euro soll das Parkbad saniert werden. Geld wird weiters in die Renovierung der Schwarzbachhallen gesteckt (600 000 Euro), auch beim Bau einer Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Schule zahlt die Stadt mit. 2009 wird eine erste Rate über 800 000 Euro fällig. Für den Neubau des Kindergartens an der Frankfurter Straße sind im Haushalt 1,3 Millionen Euro veranschlagt, eine neue Straße ins Gewerbegebiet soll mehr als vier Millionen Euro kosten. Die Investitionssumme von 12 Millionen Euro kann die Gemeinde schultern, weil im 19 Millionen-Haushalt 2009 sogar ein kleiner Überschuss drin ist. Das seit der Jahrtausendwende aufgehäufte Defizit von vier Millionen hofft Bürgermeister Christian Seitz (CDU) 2008 zu tilgen. aro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare