1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Mäßiger Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hofheim Kaum Rabatt für Geringverdiener

Bürger mit geringem Einkommen, die den Hofheim-Pass haben, sollen zu ermäßigten Preisen Tickets für die Rhein-Main-Therme und das Kino im Chinoncenter kaufen können. Auf Antrag der Grünen hat der Magistrat dazu mit den Betreibern von Schwimmbad und Kino gesprochen – mit überschaubarem Erfolg.

Nur an zwei Tagen im Jahr wird es künftig in der Therme ermäßigten Eintritt in Höhe von 2,50 Euro für Hofheim-Pass-Inhaber geben, berichtete Bürgermeisterin Gisela Stang (SPD) im Parlament. Eine dauerhafte Ermäßigung sei nach Angaben des Betreibers nicht möglich.

Nicht allzu üppig fällt auch der Preisnachlass im Kino aus. Der Betreiber stehe unter starkem wirtschaftlichen Druck, sagte Stang. 50 Prozent der Einnahmen aus dem Kartenverkauf müssten an die Filmförderung abgegeben werden. Montags und mittwochs seien die Ticketpreise bereits generell gesenkt worden, um sie an das Preisniveau des Kinopolis anzupassen. Das Kino will nun Hofheim-Pass-Inhabern an diesen Tagen einen weiteren Preisnachlass von einem Euro gewähren – allerdings nur für 2-D-Filme. Erwachsene zahlen dann 7,50 Euro, Schüler 6,50 Euro.

Grüne sind enttäuscht

Christa Katzenbach bezeichnete das Ergebnis als „lächerlich“. Die Forderung, der Sozialausschuss möge erneut über das Thema beraten, lehnte die Parlamentsmehrheit jedoch ab. „Wir können hier nicht das Geld anderer Leute verteilen“, sagte SPD-Chef Werner Wittchen. (aro.)

Auch interessant

Kommentare