1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Liederbach

Neue Post kommt in Nahkauf-Supermarkt

Erstellt:

Kommentare

Öffnungszeiten werden ausgebaut / Duo betreibt in Region bereits sechs Läden

Liederbach - Pakete nimmt der Nahkauf am Marktplatz schon heute entgegen und gibt sie aus. So ist es für Petros Grigorakis kein Problem, für das Zeitungsfoto Päckchen zu organisieren. Denn vom 23. Mai an wird das Geschäft für den Supermarkt „Im Kohlruß“ zu einem weiteren Standbein werden. Wie Chef Grigorakis, die Deutsche Post AG und die Gemeinde berichten, wird die neue Liederbacher Post in dem Ladengeschäft ihr Domizil bekommen.

Die bisherige Betreiberin, die den Service direkt neben dem Rathaus im Wohn- und Geschäftsgebäude am Villebon-Platz anbietet, hat zum 31. Mai gekündigt. Seitdem war der Konzern auf der Suche. Natürlich habe er mitbekommen, dass die Post schließe, sagt Grigorakis, der mit seinem Bruder Georgios inzwischen bereits sechs Läden führt. Zusammen beschäftigen sie an die 90 Mitarbeiter. In Liederbach sind es 13. Hier solle für die Post für vormittags noch eine Kraft hinzukommen. Im hinteren Bereich des Marktes werde der Postbereich eingerichtet - mit allen Dienstleistungen, die eine Filiale so habe, betont der Chef. Auch Postfächer wird es geben, eine Bank hingegen nicht.

Grigorakis weiß, dass die eingeschränkten Öffnungszeiten am Villebon-Platz ein Problem gewesen seien. Deshalb soll nun montags bis freitags von 8 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr offen sein. Das Team wird eingearbeitet. Post-Pressesprecher Heinz-Jürgen Thomeczek sagt: „Wir sind heilfroh, dass wir einen kompetenten Partner gefunden haben.“ wein

Auch interessant

Kommentare