Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bestsellerautorin Nele Neuhaus ist Schirmherrin des Vereins Mentor – die Leselernhelfer.
+
Bestsellerautorin Nele Neuhaus ist Schirmherrin des Vereins Mentor – die Leselernhelfer.

Bad Soden

Lesen lernen im Videochat

  • Andrea Rost
    VonAndrea Rost
    schließen

Taunuskrimi-Autorin Nele Neuhaus und Lotto Hessen starten neue Vorlese-App. Schulen, die mit dem Verein Mentor kooperieren, können sich für die Teilnahme bewerben.

Ihre Taunuskrimis haben Nele Neuhaus weltweit bekannt gemacht. Mit ihrer Stiftung kümmert sich die Bestsellerautorin aus Bad Soden schon seit Jahren um die Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz von Kindern und Jugendlichen, ist außerdem Schirmherrin des Vereins Mentor - Die Leselernhelfer Hessen.

Jetzt startet Nele Neuhaus zusammen mit der hessischen Lotteriegesellschaft die Mentor-Lese-App, ein digitales Projekt, das Grundschüler:innen speziell in Zeiten der Corona-Pandemie das Lesenlernen erleichtern soll.

Gearbeitet wird wie bisher auch mit Mentorinnen und Mentoren, die die Kinder jedoch nicht live treffen, sondern sich für gemeinsame Übungsstunden mit ihnen im Videochat zusammenschalten.

Damit Fortschritte besser nachvollzogen werden können, wird für jeden Schüler und jede Schülerin zuvor ein Profil angelegt mit Stärken und Schwächen und der Lieblingslektüre. Werden Leseaufgaben erfolgreich gemeistert, bekommen die Kinder Belohnungspunkte, mit denen sie Spiele freischalten können.

Vor kurzem ist die Pilotphase der neuen Lese-App mit 110 digitalen Lesetandems gestartet. Schulen aus Frankfurt und dem Main-Taunus-Kreis, die mit dem Verein Mentor kooperieren, konnten sich dafür bewerben. Pro teilnehmendem Kind sind mindestens vier Lesestunden mit den ehrenamtlichen Mentor:innen eingeplant. Falls nötig stellen die Nele-Neuhaus-Stiftung und Lotto Hessen ein Tablet zur Verfügung sowie und einen Internetzugang.

Geplant ist, das Angebot der Vorlese-App nach der Pilotphase auf alle 187 mit Mentor kooperierenden Schulen in Hessen auszuweiten. Die Teilnahme an dem Programm kostet dann pro Kind 15 Euro. Familien, die Sozialhilfe beziehen, und Asylbewerber:innen sind von der Gebühr befreit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare