Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Erste Beigeordnete Franz Jirasek (parteilos) sieht sich das neue Urnenrasenfeld an.
+
Der Erste Beigeordnete Franz Jirasek (parteilos) sieht sich das neue Urnenrasenfeld an.

Kriftel

Neue Urnengräber

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Knapp 78.000 Euro investiert Kriftel in ein neues Begräbnisfeld für Urnen. Die Grabstellen sind bereits fertig ausgehoben, oben drauf ruht eine Granitplatte. 

Da die Nachfrage nach Urnenrasengräbern auch in Kriftel zunimmt, hat die Gemeinde ein neues Begräbnisfeld für Urnen auf einem Rasen eingerichtet. Dadurch seien 104 Grabstellen hinzugekommen, teilt die Gemeinde mit.

Ende 2020 wurde das neue Feld fertiggestellt, drei Urnen wurden bereits im neuen Urnenrasenfeld beigesetzt, das sich der Erste Beigeordnete Franz Jirasek (parteilos) kürzlich anschaute.

Die Gemeinde hat den Angaben zufolge knapp 78 000 Euro dafür investiert. Die Grabstellen sind bereits fertig ausgehoben, oben drauf ruht eine Granitplatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare