Zum Hochheimer Markt werden Hunderttausende Besucher erwartet.

Tipp

Auf zum Hochheimer Markt

  • schließen

Die Besucher des Hochheimer Marktes erwarten an fünf Tagen Fahrgeschäfte, Live-Shows und Messen.

Krammarkt, Gewerbe-, Wohnmobil oder Fahrzeugausstellung, Messezelt, Viehmarkt, Vergnügungspark mit High-Tech- und Familien-Fahrgeschäfte, Festzelt mit täglicher Live-Musik und auch wieder ein großer historischer Marktteil laden vom 8. bis 12. November zum diesjährigen Hochheimer Markt ein.

Am 55 Meter hohen Europa-Riesenrad wird am Freitag um 12 Uhr die Eröffnung stattfinden. Insgesamt werden nach Auskunft der Stadtverwaltung an den fünf Veranstaltungstagen rund 650 Marktgeschäfte auf dem 70 000 Quadratmeter großen Veranstaltungsgelände vertreten sein, darunter etwa 400 Krammarkthändler, 70 Imbissstände, 60 Wein-, Glühwein-, Bier- und sonstige Getränkestände sowie eine große Anzahl Schaustellerbetriebe. Mehr als 120 weitere Händler präsentieren in einem großen Messezelt und auf dem Ausstellungsfreigelände Gartengeräte für den Haus- und Heimbereich, Gesundheits- und Fitnessartikel, Haushaltsgeräte und vieles mehr.

Auf dem Viehmarktgelände folgt neben der Bezirks-Pferdeschau am Marktsamstag und der größten Galloway-Jungrinderschau Deutschlands am Sonntag traditionsgemäß der große Viehmarkt am Marktmontag. Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schafe, Schweine, Hasen und Federvieh werden zum Verkauf angeboten. An allen drei Veranstaltungen besteht auf dem Viehmarktareal die Möglichkeit, in einer kleinen Ausstellung „Tiere vom Land“ kennenzulernen oder auch auf Shetlandponys zu reiten.

Die Hochheimer Winzer halten an ihren Weinständen eine Auswahl an Hochheimer Wein und Sekt bereit, insbesondere Glühwein. Im großen Festzelt, das mehr als 2500 Gästen Platz bietet, finden täglich Live-Musik-Veranstaltungen, aber auch eine Zaubershow für kleine Gäste statt. Mit einem großen Feuerwerk endet der Markt am Dienstag um 19 Uhr.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare