1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Kleinkunst, Kino und Kindertheater

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eschborn Eschborn K stellt Herbstprogramm vor / Volksbildungswerk bietet 95 Kurse an

Von Franziska Richter

Es ist soweit, die Herbst- und Wintersaison beginnt: Am kommenden Samstag, 10. September, eröffnet das Duo „Wortfront“ aus Berlin um 20.15 Uhr das Live-Programm des Eschborn K. Sandra Kreisler und Roger Stein sind nicht zum ersten Mal mit ihrer Band in der Jahnstraße 3 zu Gast. „Wir reagieren auf die Rückmeldung der Zuschauer“, sagt Gerd Simny, zuständig für die Auswahl der darstellenden Künstler beim Eschborn K.

Daher finden sich neben Neuentdeckungen aus den Sparten Musik und Kabarett immer wieder alte Bekannte wie der Kabarettist Christoph Sieber (1. Oktober) oder der Liedermacher Torsten Riemann (8. Oktober) im Programm. Neu gewonnen wurden der Liedermacher Bernd Barbe (24. September), die Jazz- und Soul-Formation Zettl & Mauerhofer (22. Oktober) sowie das Duo Ralf Weber & Jeton, das am Samstag, 17. September, für Erwachsene und einen Tag später, am Sonntag, 18. September, für Kinder ab acht Jahren „Ganz normal Wunder“ zaubert und jongliert.

Erst seit dem Frühjahr dieses Jahres bietet das Eschborn K auch Veranstaltungen für Kinder an. „Wir wollen Eltern mit Kindern herlocken, damit sie das Eschborn K kennenlernen und wiederkommen“, sagt Simny. Neben dem Zaubererduo wird am 26. November das Puppentheaterstück „Der kleine Eisbär“ (ab drei Jahre) und am Freitag, 23. Dezember, der Film „Der kleine Nick“ gezeigt.

Das Kinoprogramm startet am Freitag, 16. September, mit dem Film „Goethe!“ aus dem Jahr 2010. In der Reihe „NeuesSehenHören“ sind am Freitag, 28. Oktober, Absolventen der Städelschule Frankfurt mit einem Performance-Abend „Helden der Wand“ zu Gast. Das inzwischen 39. Spielfilmfestival beginnt am 4. November und steht unter dem Motto „Change: 68er Senioren-WGs“.

Der halbjährlich stattfindende Bücherflohmarkt ist für Sonntag, 30. Oktober, von 14 bis 17 Uhr geplant. Im Anschluss daran, um 19 Uhr, liest der Historiker und Stadtführer Björn Wissenbach aus seinem Buch „Mauern zu Gärten – 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen.“

Bereits nach den Sommerferien hat das Programm des Volksbildungswerkes begonnen: Insgesamt 95 Kurse werden bis Weihnachten angeboten, bis zu 1000 Teilnehmer werden erwartet. Eine Besonderheit ist die Reihe „Kunstgeschichte“ mit Lichtbildvorträgen über Künstler sowie Lesungen. Den Anfang macht ein Vortrag über Anton Burger (27. September). Am 29. September gibt es eine etwas andere Lesung des „Glöckner von Nôtre Dame“.

Tickets für das Eschborn K gibt es im Vorverkauf unter www.eschborn-k.de. Kursanmeldungen unter 06196/48800 oder per E-Mail an info@eschborn-v.de

Auch interessant

Kommentare