Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klassik trifft Rock

  • Andrea Rost
    VonAndrea Rost
    schließen

Bad Soden Mendelssohn-Tage der Musik

Regional, bodenständig, jugendlich und weitestgehend ehrenamtlich" - das sind die Attribute, mit denen Bürgermeister Norbert Altenkamp (CDU) die Mendelssohn-Tage belegt. Zum dritten Mal organisiert die Bad Sodener Musikstiftung Jürgen Frei die Veranstaltungsreihe in der Kurstadt. Wie in den Jahren zuvor ist das Programm hochkarätig besetzt. Neben renommierten Künstlern aus Bad Soden und der Rhein-Main-Region stehen auch Kinder und Jugendliche auf der Bühne, die keine musikalische Ausbildung haben.

Buntes Programm

Den Auftakt zu den Mendelssohn-Tagen macht am Samstag, 6. September, 19.30 Uhr, ein Salonkonzert im Foyer des Ramada-Hotels. Es erklingen Werke von Mendelssohn, Rossini und Wagner, dazu werden kulinarische Leckerbissen aus der Pfalz und Hessen kredenzt. Für Samstag, 13. September, haben Jürgen Frei und seine Mitstreiter drei Trompeter und den Organisten Tobias Landsiedel in die katholische Kirche eingeladen. Sie spielen Werke von Albioni, Corelli, Mozart, Britten und Takemitsu. Beginn ist um 19.30 Uhr. "Die Zauberflöte" kommt am Sonntag, 14. September, im Ramada Hotel auf die Bühne. Dabei erklingt nicht nur Mozart-Musik, die Aufführung ist ein Cross-Over-Projekt, bei dem auch Rockiges und Pop zu hören sind. Vor allem für junge Zuhörer will Jürgen Frei damit einen musikalischen Bogen von der Klassik in die Gegenwart spannen. Mit dabei sind die Rockband Deuce, der Kinderchor Sankt Katharina, Orchester und Theatergruppe der Albert-Einstein-Schule und Schülerinnen und Schüler der Tanzschule Pelzer. "Die Ensembles proben bereits", sagte Jürgen Frei gestern. "Wir laden aber darüber hinaus alle Musikinteressierten in Bad Soden zum Mitmachen ein."

Orchestermusiker und Sänger, die sich kurzfristig an dem Projekt beteiligen möchten, erhalten Noten, damit sie vorab üben können. Öffentliche Proben für alle sind am 6. und 13. September, jeweils von 10 bis 14 Uhr. Anmeldungen nimmt die künstlerische Leiterin der Mendelssohn-Tage, Sabine Schaan, entgegen unter der Rufnummer 0 61 96 / 56 12 432.

Tickets gibt es im Bürgerbüro, Telefon 0 61 96 / 20 88 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare