+
Ein Geldautomat wurde gesprengt (Symbolbild)

Polizei ermittelt

Unbekannte sprengen Geldautomaten und hindern Polizei mit brennendem Auto an Verfolgungsjagd

  • schließen

Unbekannte Täter haben in Hofheim eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Kelkheim - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben unbekannte Täter in einem Geldinstitut in der Frankfurter Straße in Kelkheim einen Geldautomaten gesprengt, wobei ein Sachschaden entstand. Zuvor hatten die Täter zwei Einsatzfahrzeuge der Kelkheimer Polizei beschädigt und eine Ausfahrt der Polizeistation mit einem Pkw blockiert.

Geldautomatensprengung: Täter flüchten ohne Beute

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge sprengten die Täter gegen 03:25 Uhr einen Geldautomaten im Vorraum einer Bankfiliale. Zwar entstand durch die Umsetzung des eingeleiteten Gases Sachschaden in noch unbekannter Höhe, den Tätern war es in der Folge aber nicht möglich, die Geldkassette zu erreichen. Sie flüchteten ohne Beute. Erfreulicherweise entstand weder ein nennenswerter Sachschaden an dem Gebäude noch wurden unbeteiligte Personen verletzt.

Täter zerstechen Reifen von Polizeiwagen

Sehr wahrscheinlich als Vorbereitung auf ein mögliches Flucht- bzw. Verfolgungsszenario hatten Unbekannte im Vorfeld der Tat die Reifen zweier vor der Kelkheimer Polizeistation geparkter Streifenwagen zerstochen. Darüber hinaus war die Hofausfahrt mit einem mutmaßlich gestohlenen Privatfahrzeug blockiert worden. Dieses hatten die unbekannten Täter sogar in Brand gesteckt. Der entstandene Sachschaden an dem ausgebrannten Wagen beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die ermittelt derzeit noch zur Herkunft des Fahrzeuges. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen die Ermittler von mindestens drei maskierten und mit weißen Anzügen gekleideten Tätern aus, die mit einem dunklen 5er BMW vom Tatort in Richtung Kelkheimer Stadtmitte geflüchtet sind.

Nach ersten Ermittlungen durch die Hofheimer Kriminalpolizei hat das Hessische Landeskriminalamt die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat in der zurückliegenden Nacht oder den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen in Kelkheim gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 bei der Kripo in Hofheim oder direkt beim HLKA unter der Telefonnummer 0611 / 830 zu melden.

smr

Lesen Sie auch:

Bombe im Ostend: Clementinen-Kinderhospital muss geräumt werden

Im Hafenpark im Frankfurter Ostend wurde eine Bombe gefunden. Die Evakuierungszone steht fest, das Clementinen Kinderhospital ist auch betroffen.

Polizeiskandal: Anwältin hat weitere Drohschreiben erhalten

Ein Beamter des ersten Polizeireviers soll an den rassistischen Morddrohungen gegen die Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz beteiligt gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare