Kelkheim

Sponsoren für Museum gesucht

  • schließen

Die Initiative des Bürgerentscheids hofft auf einen Zuschuss vom Kreis.

Mit dem Bürgerentscheid vom vergangenen Sonntag, bei dem 55 Prozent der Wähler für den Umzug des Stadtmuseums in das ehemalige Pfarrzentrum Sankt Franziskus in der Feldbergstraße gestimmt haben, ist der Stadtverordnetenbeschluss aufgehoben, der einen Abriss des Gebäudes und den Bau von Sozialwohnungen an der Stelle vorsah.

Nun gehe es darum, die Finanzierung für die Sanierung des Gemeindezentrums aus den 1970er-Jahren sowie die Neugestaltung des Museums sicherzustellen, sagte einer der Initiatoren des Bürgerentscheides, Thomas Zellhofer der FR. Dabei hoffen er und seine Mitstreiter in erster Linie auf einen Zuschuss aus dem Investitionsfonds des Main-Taunus-Kreises. Bis zu 400 000 Euro der mit 1,2 Millionen Euro veranschlagten Umbaukosten könnten so gedeckt werden.

Weiter will die Initiative Firmen und Privatleute ansprechen, die als Sponsoren die Ausgestaltung von einem der Museumsräume finanzieren könnten. Der Hessische Museumsverband hat Zuschüsse für die Einrichtung der Ausstellungsräume in Aussicht gestellt.

Die SPD, die den Bürgerentscheid ebenso wie die CDU unterstützt hatte, plädierte gestern dafür, einen offenen Wettbewerb für das Projekt auszuschreiben und eine Kostenobergrenze von einer Million Euro festzusetzen. Konstruktiv begleiten will die Umgestaltung des Pfarrzentrums zum Stadtmuseum und Kulturzentrum auch die Unabhängige Kelkheimer Wählerinitiative (UKW). Sie hatte zusammen mit der FDP im Parlament für den Abriss des Pfarrzentrums gestimmt. aro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare