Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kelkheim

Sechs neue Klassenräume an Kelkheimer Gesamtschule

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Wegen steigender Schülerzahlen hatte die Fischbacher Gesamtschule in Kelkheim mehr Raumbedarf. Am Samstag wird der Erweiterungsbau offiziell übergeben.

Der Main-Taunus-Kreis hat an der Gesamtschule Fischbach in Kelkheim weitere Klassenräume geschaffen. Der Erweiterungsbau ist bereits seit einigen Wochen in Betrieb, doch die offizielle Übergabe erfolgt am heutigen Samstag, 26. Oktober, im Rahmen eines Tages der offenen Tür.

Der Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Fischbach beginnt um 9.30 Uhr. Um 13 Uhr wird der Erweiterungsbau in einer kurzen Zeremonie offiziell übergeben.

Zwischen Mai und den Sommerferien ist ein dreistöckiger Bau mit sechs Klassenräumen entstanden. Etwa 1,3 Millionen Euro hat das gekostet. 180 Schüler bekommen in den Räumen Platz.

Grund für die Erweiterung sind den Angaben des Kreises zufolge steigende Schülerzahlen an der Schule. Zunächst hatte die Schule Bedarf für vier zusätzliche Klassenräume zum Schuljahr 2018/19 angemeldet. Bei den Anmeldungen im Frühjahr 2018 kam dann allerdings heraus, dass noch weitere zwei Räume gebraucht wurden. In Abstimmung mit der Schule wurde daher mit sechs Klassenräumen geplant.

„Das Projekt zeigt, wie der Kreis an seinen Schulen nötigen Raum schafft, damit die Schüler bestmögliche Bedingungen für den Unterricht haben“, so Landrat Michael Cyriax (CDU).  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare