1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Kelkheim

Komik, Kultur, Kinderspaß und Kulinarik

Erstellt:

Kommentare

Kirchplatz wird Festival-Ort

Kelkheim - Den Kirchplatz kennen Anja Gilles und Catherine Hueber inzwischen wie ihre Westentasche. Fast jeden Quadratmeter haben sie beplant. Denn am Sonntag, 18. September, steigt dort von 11 bis 18 Uhr das Festival „Taunus Soul“. Glas-Meisterin und -Künstlerin Gilles hatte 2017 die Idee, brachte regionale Kunsthandwerker im „Kunstkaufhaus“ zusammen. Sie fand mit Hueber eine Schwester im Geiste.

Im Mittelpunkt sollen wieder die Künstler und Handwerker stehen, bis zu 40 Stände wird es laut Gilles geben - im Freien und im Alten Rathaus. Vor der Kirche wird eine Bühne stehen - für die Eröffnung, dann die „Blackhouse Bluesband“ (11.15 und 13 Uhr), „Die Combo“ (15 Uhr) und „Soul between Strings“ (16 und 17.20 Uhr). Zudem tritt die Tanzschule von Motsi Mabuse dort auf (14 Uhr), und es gibt um 16.45 Uhr eine Feuershow mit Kim Orth. Die A-cappella-Gruppe „Anima“ soll am Brunnen spielen (14 Uhr) sowie im Biergarten des Gasthauses „Zum goldenen Löwen“ (13.15 Uhr). Dort ist zudem das Bareither-Höllering-Jazzduo gleich drei Mal zu hören (12.30, 14 und 16 Uhr). Am Kirchplatz tritt die Tanzgruppe „Hexenkessel“ auf (11.35 Uhr) sowie der Dionysius-Chor und das Jugendorchester der Paulusgemeinde (14.30 Uhr). Vierter Kulturort wird die Kirche selbst sein, wo es Orgel-Impulse mit Organist Stephan Paxmann geben wird (13.40 Uhr Führung für Familien, 17 Uhr Konzert). Moderatorin Anita Fricker wird als „Olga macht das Seepferdchen“ umherlaufen. Clownin Lulu macht Späße und präsentiert eine Seifenblasenshow (15 Uhr). Einen Wahrnehmungspfad und Traumreisen gibt es um 14 Uhr, die Kitas und das Familiencafé „Franziskuss“ betreuen das Kinderland. Der Jongliertreff um Andrea Zeising ist drei Mal in Aktion (12, 14 und 16 Uhr). Drei Ortsführungen mit Museumspädagogin Marianne Bopp gibt es (11.15, 14 und 16 Uhr). wein

Auch interessant

Kommentare