Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kelkheim

Dreier-Bündnis in Kelkheim steht

  • Andrea Rost
    vonAndrea Rost
    schließen

Die CDU koaliert künftig in Kelkheim mit SPD und Liberalen. Für den Posten des Ersten Stadtrates gibt es auch schon einen Kandidaten.

Eine Zeit lang hatte es nach der Kommunalwahl so ausgesehen, als ob die CDU und die Partei von Bürgermeister Albrecht Kündiger, die Unabhängige Kelkheimer Wählerinitiative (UKW), erstmals in einem Regierungsbündnis zusammenarbeiten würden. Am Ende ist es doch anders gekommen. Die Christdemokraten, die bei der Wahl 5,8 Prozentpunkte dazugewonnen haben und wieder stärkste Fraktion geworden sind, gehen eine Koalition mit SPD und FDP ein. Das hat CDU-Parteichef Alexander Furtwängler gestern mitgeteilt. Der Koalitionsvertrag soll spätestens zur konstituierenden Stadtverordnetenversammlung am kommenden Montag unterschriftsreif sein.

Man wolle mit dem Ende März wiedergewählten Rathauschef Albrecht Kündiger eng und konstruktiv zusammenarbeiten, betonte Furtwängler.

Seinen Angaben zufolge haben die Koalitionspartner bereits Personalentscheidungen getroffen. Dirk Hofmann, der für die CDU bei der Bürgermeisterwahl angetreten war und gegen Kündiger verloren hatte, soll zum Ersten Stadtrat gewählt werden. Der Posten ist seit mehreren Jahren unbesetzt. Stadtverordnetenvorsteherin soll Julia Ostrowicki (SPD) werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare