Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Thomas Horn (CDU) ist Bürgermeister von Kelkheim.
+
Thomas Horn (CDU) ist Bürgermeister von Kelkheim.

Bürgermeisterwahl Kelkheim

Kein Solo für Horn

Die Wahl zum Rathauschef in Kelkheim soll kein Langweiler werden. Die Opposition kündigt eigene Kandidaten gegen Amtsinhaber Thomas Horn (CDU) an. Von Barbara Helfrich

Von BARBARA HELFRICH

Thomas Horn ist seit 1995 Kelkheims Bürgermeister und will es bleiben. Der Kelkheimer CDU-Rathauschef tritt bei der Direktwahl am 7. Juni für eine weitere Amtszeit an. Kampflos will die Opposition ihm das Feld nicht überlassen. Sowohl SPD als auch UKW kündigen einen Gegenkandidaten an, nennen jedoch noch keine Namen.

Absolut sicher sei es noch nicht, dass die SPD einen eigenen Kandidaten ins Rennen schickt , sagt SPD-Sprecher Claus-Jürgen Lehming: "Aber man kann davon ausgehen". Wohl im Februar werde die Partei ihren Wunsch-Bürgermeister präsentieren.

"Es steht fest, dass Horn nicht allein marschiert", sagt Albrecht Kündiger, Fraktionsvorsitzender der UKW. Auch bei der UKW ist die Kandidatensuche noch im Gange. Beide Oppositionsparteien kündigen zudem Gespräche untereinander an. Denkbar wäre also auch ein Gegenkandidat, den SPD und UKW unterstützen. "Zwei Gegenkandidaten halte ich für eher unwahrscheinlich", so Kündiger.

Bei der vorigen Bürgermeisterwahl war Stefan Thalheimer (UKW) einziger Herausforderer Horns. Die SPD hatte eine Wahlempfehlung für Thalheimer gegeben. Kelkheim ist eine von zwei Kommunen im Kreis, in denen am Tag der Europawahl auch der Bürgermeister gewählt wird.

Die zweite ist Eppstein. Dort ist bisher nur der Erste Stadtrat Peter Reus (parteilos) im Rennen. Die SPD hat ihm Unterstützung zugesagt. Die Grünen lassen noch offen, ob sie einen Gegenkandidaten stellen.

In Bad Soden ist die Bürgermeisterwahl zusammen mit der Bundestagswahl am 27. September. Zwischen November 2009 und Januar 2010 wird in Sulzbach ein neuer Bürgermeister gewählt werden. CDU-Amtsinhaber Horst Schmittdiel tritt nicht mehr an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare