Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flörsheim

Insektenfestival im Naturschutzhaus

  • Andrea Rost
    VonAndrea Rost
    schließen

Kreis legt umfangreiches Jahresprogramm für Umweltbildung in den Weilbacher Kiesgruben vor.

Die Vielfalt an Insekten ist groß. Die Tiere sind aber bedroht und es gibt immer weniger Arten. Mit dieser Problematik befasst sich das „Insektenfestival“, das am 19. Mai im Naturschutzhaus am Regionalparkportal Weilbacher Kiesgruben stattfindet. Die Veranstaltung ist nur eine von vielen im aktuellen Programm des Naturschutzhauses, das es seit über 25 Jahren gibt und für das der Kreis rund eine halbe Million Euro pro Jahr ausgibt. 

Nachhaltigkeit ist dabei eines der Schwerpunktthemen. Wie Kreisbeigeordnete Madlen Overdick (Grüne) mitteilt, werden im Laufe des Jahres mehr als hundert Veranstaltungen geboten. „Damit zeigt das Naturschutzhaus, welch wichtigen Bildungsauftrag es als Umweltzentrum des Kreises für Schulen, Kindergärten und interessierte Bürger leistet“, sagt die Umweltdezernentin. Es unterstütze den Landkreis beim Engagement für ein ressourcenschonendes Energiemanagement, für Fairen Handel und für Artenvielfalt.

Gemeinsam mit dem Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises und der Volkshochschule Main-Taunus läuft am Samstag, 2. Februar, ein Aktionstag „Nachhaltige Energie“. Es gibt diverse Beratungsangebote und eine Energie-Forscher-Werkstatt für Kinder. Auch beim Familien-Forschertag am 25. August geht es um erneuerbare Energiequellen. Dazu ist eine Energiewerkstatt geplant. Energie und Klimaschutz als Thema für Kindertagesstätten steht am 30. Oktober im Mittelpunkt.

Im März und September liegen die Schwerpunkte auf Fairtrade. Am 20. März treffen sich alle hessischen Fairtrade-Kommunen im Hofheimer Landratsamt. Am 23. März können sich Erzieherinnen und Erzieher über Fairtrade als Thema für Kindertagesstätten informieren. Am 28. März gastiert das Hope Theatre aus Nairobi mit der politischen Revue „Arbeit statt Mitleid“ im Landratsamt. Im September nimmt der Kreis an der „Fairen Woche“ teil. Und auch der Apfelmarkt am 22. September greift faire regionale Themenvielfalt auf.

Am Aktionstag „Bunter Garten“ (16. Juni) wird der Garten des Naturschutzhauses am Regionalparkportal vorgestellt. Auch werden Kurse angeboten, bei denen man den Umgang mit der Sense lernen kann. Es gibt Kräuterhexen-Fahrradtouren, eine Lehrerfortbildung zu Trickfilmen mit Naturmaterialien, Exkursionen in die Region, Workshops und diverse Familienangebote.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm des Naturschutzhauses ist erhältlich im Regionalparkportal Weilbacher Kiesgruben, dem Landratsamt in Hofheim, bei kommunalen Einrichtungen und in diversen Einzelhandelsgeschäften. 

Im Internet ist das Programm zum Download unter www.mtk.org/Naturschutzhaus verfügbar. Wer möchte, kann es auch direkt beim Naturschutzhaus anfordern. Die Adresse: Frankfurter Straße 74, 65439 Flörsheim-Weilbach, Telefon 06145/93636-10. Ein adressierter und mit 1,45 Euro frankierter Rückumschlag sollte dem Brief beigelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare