Hofheim

Hofheimer Ortsbeiräte aufgewertet

  • schließen

Die drei Hauptamtlichen gehen ab sofort wieder in die Sitzungen der Ortsbeiräte.

Die Hofheimer Ortsbeiräte aller Stadtteile und der Kernstadt werden ab sofort wieder hauptamtlich betreut. Das haben Hofheims im April dieses Jahres als Nachfolger von Gisela Stang (SPD) gewählter Bürgermeister Christian Vogt, Erster Stadtrat Wolfgang Exner und Stadtverordnetenvorsteher Andreas Hegeler (alle CDU) bei einem Treffen der Ortsvorsteher und Ortsvorsteherinnen im Hofheimer Rathaus bekanntgegeben.

Die genaue Aufteilung der Beiräte in der hauptamtlichen Verwaltungsspitze solle erfolgen, wenn alle Posten wieder besetzt seien, sagte Vogt. „Bis zum Jahresende komme ich in alle Ortsbeiräte“, versprach er. Von Jahresbeginn 2020 an wollen sich die drei Hauptamtlichen diese Arbeit aufteilen.

Bürgermeister Vogt und Erster Stadtrat Exner kündigten auch an, dass sie im Nachtragshaushalt ein Programm für „Sofortmaßnahmen in den Stadtteilen“ auflegen wollten. „Dieses erinnert sehr stark an das frühere Ortsbeirats-Budget“, sagt Christian Vogt. Details dazu würden in den kommenden Wochen erarbeitet.

Künftig sollen sich die Ortsvorsteher mindestens einmal jährlich treffen, wie Vogt zusicherte.

Bei seiner Antrittsrede zur Amtseinführung Anfang September hatte Bürgermeister Vogt versprochen, die Ortsbeiräte zu stärken und außerdem eine Bürgermeistersprechstunde einzuführen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare