Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bürgermeister Christian Vogt präsentiert das neue Hofheim-Logo auf dem Dach des Rathauses.
+
Bürgermeister Christian Vogt präsentiert das neue Hofheim-Logo auf dem Dach des Rathauses.

Hofheim

Taunushügel im Hofheim-Logo

  • Andrea Rost
    VonAndrea Rost
    schließen

Die Main-Taunus-Kreisstadt leistet sich einen neuen, modernen Markenauftritt. Das Logo steht für die Nähe zur Natur mitten im Rhein-Main-Gebiet.

Ein Vierteljahrhundert lang war der stilisierte Buchstabe H in der Farbe Ochsenblut das prägende Element im Hofheimer Stadtlogo. Das warme Rot stand nicht zuletzt für die Farbe der Holzbalken an den Fassaden der Fachwerkhäuser, die so typisch sind für die Main-Taunus-Kreisstadt.

Jetzt hat der Markenauftritt aus den 1990er Jahren ausgedient. Die Agentur „Hauptsache Kommunikation“ hat im Auftrag der Stadt ein neues Logo für Hofheim entwickelt: Zwei schwungvolle Bögen in sattem Grün und Blau stehen für die bewaldeten Hügel des Taunus und das Wasser des Schwarzbachs, der durch das Lorsbachtal und die Kernstadt rauscht.

„Wer von der Autobahn in Richtung Hofheim fährt, sieht zuerst den Taunushang und die Bergkapelle und weiß: Jetzt bin ich zu Hause“, sagt Bürgermeister Christian Vogt (CDU). Er ist überzeugt: Das neue Logo symbolisiere das, was Hofheim und seine sechs Stadtteile ausmache: Von nirgendwo sei der Weg weit zum Wald, vielerorts habe man ihn sogar direkt im Blick. Und an sonnigen Tagen grenze das Grün der Bäume direkt an das Blau des Himmels. „Mit diesem Motiv und dieser Botschaft vereinen wir die gesamte Stadt.“ Auch Anforderungen aus den digitalen Medien würden erfüllt.

Dass Hofheim sich nach 25 Jahren ein neues Logo leistet, hat das Parlament bereits 2019 beschlossen. 27 Marketingagenturen aus ganz Deutschland bewarben sich im März vorigen Jahres, um den neuen Markenauftritt zu erarbeiten. Sie riefen Preise zwischen 12 000 Euro und mehr als 70 000 Euro auf.

Den Auftrag bekam schließlich die in Hofheim ansässige Werbeagentur „Hauptsache Kommunikation“. Sie arbeitet unter anderem auch für den Main-Taunus-Kreis und den Rhein-Main-Verkehrsverbund.

Für 22 000 Euro kreierte sie nicht nur das neue Logo, sondern entwickelte auch ein Design-, Layout-, Farb- und Typographiekonzept. So können Flyer, Plakate, Magistratsbriefpapier, Visitenkarten und digitale Auftritte künftig einheitlich gestaltet werden. Mitarbeiter aus dem Stadtmarketing, der Kulturagentur und dem Presseamt wirkten bei der Entwicklung des Logos mit. Die Rechte dafür habe sich die Stadt bereits beim Deutschen Patent- und Markenamt in München gesichert, berichtete Bürgermeister Vogt.

Sichtbar werden wird der neue Markenauftritt der Kreisstadt erst nach und nach. Briefpapier mit dem alten Logo etwa solle aufgebraucht werden, ehe neues bestellt werde, versicherte Vogt. Hinweisschilder im Stadtgebiet oder auf Wanderwegen werden aus Kosten- und Umweltgründen nicht komplett ausgetauscht. Das neue Logo soll auf Folien gedruckt und über das bisherige geklebt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare