1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Hofheim

Rätsel über Globus-Pläne

Erstellt:

Kommentare

Größere Parkfläche?

Hofheim - Ob die Schließung des Netto-Marktes in der Niederhofheimer Straße, die im Viertel viel diskutiert wird, für die Kunden tatsächlich ein Problem ist? Schließlich befindet sich fast in Sichtweite ein weiterer Discounter, einer der Firma Aldi, und nicht viel weiter ist es für viele zum Rewe-Supermarkt in der Homburger Straße. Aber womöglich ist bei dieser Rechnung auch nur die Sichtweise derer berücksichtigt, die gut zu Fuß sind und über ein eigenes Auto verfügen.

Manfred Paul aus der Höchster Straße hat andere im Blick. Es gebe viele in dem Quartier, die sich gar kein Auto leisten könnten, gibt er zu bedenken. Mit einem Rollator sei schon die Strecke zum Discounter neben dem Schwimmbad für manche eine Herausforderung. Das Sortiment des Supermarkts in der Homburger Straße wiederum sei recht klein.

Paul erinnert außerdem daran, dass einiges gebaut werden soll im Quartier, die Zahl der Kunden also zunehmen werde. Allein an der Homburger Straße sollen rund 100 Wohnungen entstehen, weitere am Finanzamt. Aus dem Grund gibt Netto den Standort auch nicht freiwillig auf.

Der Mietvertrag sei nicht verlängert worden, bestätigt eine Unternehmenssprecherin. Das heißt auch, dass die Gerüchte stimmen, die im Quartier unterwegs sind. Ohnehin hat auch die Bäckertheke im Laden ihre Kunden darüber informiert, dass demnächst Schluss sein soll. Am 8. Oktober wird der Laden geschlossen.

Und was passiert mit dem Gelände? Nach Informationen von Manfred Paul wird der benachbarte Globus-Baumarkt das Grundstück übernehmen, um seine Betriebsfläche zu erweitern. Ob es mehr Lagerflächen, mehr Verkaufsraum oder mehr Parkplätze gibt, das weiß auch Paul nicht. bt

Auch interessant

Kommentare