Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofheim

Neuer Verein für Umweltschutz

  • Andrea Rost
    vonAndrea Rost
    schließen

Junge Erwachsene haben in Hofheim den Verein Youtopia gegründet. Sie wollen die Stadtgesellschaft für Umweltschutzthemen sensibilisieren und ein Magazin für Nachhaltigkeit herausgeben.

Youtopia“ heißt die Gruppe, die sich im September letzten Jahres in Hofheim zusammengefunden hat. Dabei sollen die Ziele, die sich die sieben jungen Erwachsenen auf die Fahnen geschrieben haben, keine Utopie bleiben. Dem Verein geht es um Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Kreisstadt. „Wir möchten möglichst viele Hofheimerinnen und Hofheimer für unsere Idee begeistern, lösungsorientiert arbeiten“, sagt Oliver Becht. Der 21-Jährige studiert in Lüneburg Umweltwissenschaften und Digitale Medien und wurde zum Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Aaron Lange, der eine Ausbildung zum Erzieher macht, hatte er bereits Umweltlernangebote für Kinder und Jugendliche geplant, die aber erst mal wegen der verschärften Regeln im Corona-Lockdown verschoben werden mussten.

Nun konzentriert sich der Verein auf eine andere Idee: Demnächst soll das erste Nachhaltigkeitsmagazin für Hofheim unter der Federführung von „Youtopia“ erscheinen. Lokal agierenden Vereinen und Gruppen wird darin eine Plattform geboten, um ihre Aktivitäten zu präsentieren. Gleichzeitig wollen die bei „Youtopia“ engagierten junge Leute mit kreativen Formaten auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen aufmerksam machen.

Die erste Ausgabe des Magazins wird gerade geplant. „Wir sind dabei, entsprechende Kooperationen aufzubauen, sagt Aaron Lange. Hofheimer Vereine und Gruppen seien kontaktiert und über die Möglichkeit der Zusammenarbeit informiert worden.

Langfristig soll es allen Menschen in der Main-Taunus-Kreisstadt möglich sein, an dem Nachhaltigkeitsmagazin und anderen Projekten von „Youtopia“ mitzuwirken. Geplant sind neben Bildungsveranstaltungen für Kinder und Jugendliche auch temporäre Lern- und Diskussionsorte zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit für die gesamte Stadtgesellschaft.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins unter www.youtopia-hofheim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare