Hofheim

Mehr Platz für Kinder

Stadt und Kreis planen Schule und Kita gemeinsam.

Die Steinbergschule Hofheim und das Gartenhaus der benachbarten Kindertagesstätte Am Steinberg werden demnächst erweitert. Wie Landrat Michael Cyriax (CDU) und Bürgermeister Christian Vogt (CDU) mitteilen, erhält die Schule ein zusätzliches Gebäude und wird saniert, während das Gartenhaus der Kita aufgestockt wird.

Die Schule soll bis Ende 2023, die Kita etwa im Herbst 2021 fertig sein. Cyriax und Vogt sprechen von einem „Nachbarschaftsprojekt“ von Kreis und Stadt. Wie der Landrat erläutert, investiert der Kreis in der Steinbergschule rund 15,7 Millionen Euro. Die Schülerzahlen würden wachsen, außerdem entwickele sich die Grundschule zur Ganztagsschule. Neben einer Mensa und einer Bibliothek sind neue Klassen- und Fachräume geplant. Der künftige Neubau an der Altenhainer Straße wird mit dem Altbau verbunden, der komplett saniert wird. Modernisiert wird auch das Hortgebäude „Taubenschlag“, und das Außengelände wird umgestaltet. Die Bauarbeiten beginnen im Dezember 2020. Der Erweiterungsbau kann bereits ab August 2022 genutzt werden.

In die Kita Am Steinberg investiert die Stadt 1,7 Millionen Euro. Weil die Einrichtung zusätzliche Räume benötigt, wird das Gartenhaus um eine Etage aufgestockt. Dort entstehen Gruppen- und Nebenräume, und es werden neue Treppen angelegt. Zudem kann die Kita einen Teil des Schulgeländes nutzen. Umgekehrt soll die Schule einen Teil des städtischen Geländes erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare